Digitalisierung in der Berufsbildung

Der digitale Wandel findet so gut wie in allen Lebensbereichen statt. Auch die bestehenden Berufsbilder sind direkt von der Digitalisierung betroffen.

Nicht nur die bisherige Wirtschaftsstruktur wird von der Digitalisierung beeinflusst, sondern so gut wie alle Lebensbereiche und damit die Gesellschaft. Auch die bestehenden Berufsbilder sind von der Digitalisierung betroffen, vor allem die gewerblich-industriellen und kaufmännischen Berufe. Die Berufsbildung muss deshalb die Veränderungen in den Berufsbildern vorhersehen und die Digitalisierung in den inhaltlichen Weiterentwicklungen mit einbeziehen. Nur so kann sichergestellt werden, dass die Berufsbildung mit der Digitalisierung Schritt hält.

Bisher gab es praktisch keine zwischen Lehre und Berufsbildung an den Berufsfachschulen koordinierten Aktivitäten in der Schweiz. Und dies, obwohl die Bildungsinstitutionen auf allen Stufen mit der Digitalisierung Schritt halten müssen. Das Projekt Digitalisierung in der Berufsbildung will dies nun ändern. Aufgrund von Inputs aus dem Kreis von Berufsbildungsinstitutionen, Organisationen der Arbeitswelt (OdA) und Fachhochschulen wie auch direkt betroffenen Lehrbetrieben hat das Projekt konkrete, praxisorientierte Handlungsempfehlungen für den Einbezug der Digitalisierung in die Bildungspläne und Anpassungen in den methodischen und didaktischen Lernformen erarbeitet. Die Handlungsempfehlungen werden der Berufsbildungswelt auf der interaktiven Plattform berufsbildungdigital.ch zur Verfügung gestellt. Mit der interaktiven Plattform bietet das Projekt ein handfestes Instrument, das die Berufsbildung auf ihrem Weg in die digitale Zukunft unterstützt.

Quelle: https://www.metropolitanraum-zuerich.ch/themen/wirtschaft/digitalisierung-berufsbildung.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.